PK nach dem Spiel des BVB-Union Berlin


In der Champions-League hui und in der Liga pfui ! Borussia Dortmund kann alles – außer langweilig ! Das scheint zurzeit das Kredo der Mannschaft zu sein. Nach dem hart umkämpften und wichtigen 2:1-Sieg in Lissabon konnte man in den letzten 3 Bundesligaspielen nicht überzeugen. 2 Punkte aus 3 Spielen ist eine Ausbeute, die für Thomas Tuchel und sein Trainerteam alles andere als zufriedenstellend ist und die – auf die gesamte Saison hochgerechnet – den klaren Abstieg in die 2. Liga bedeuten würde. Verletzungsmisere hin, Mehrfachbelastung durch die Englischen Wochen her: „Entscheidend ist auf`m Platz !“ (nach einem berühmten Zitat von Alfred „Adi“ Preißler). Und dort konnte man gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt in der ersten Halbzeit alles andere als überzeugen !

Als BVB-Fan bekommt man in diesen Tagen leichte Deja-vu-Erlebnisse an die vorletzte Saison. Zwar zog man damals nach der Gruppenphase der Champions-League als Gruppensieger ins Achtelfinale ein, fand sich aber in der Liga nach einer völlig misslungenen Hinrunde nur auf einem Abstiegsplatz wieder. Aber so weit ist man ja nicht. Es gibt auch viele Lichtblicke: Zum einen die Aufholjagd der Borussen in der 2. Halbzeit in Ingolstadt und zum anderen die noch recht geringen Punkteabstände in der Tabelle – sowohl nach oben als auch nach unten !

  

Wie gut das Team von Borussia Dortmund die erste Halbzeit gegen Ingolstadt aufgearbeitet hat, wie es zurzeit um die verletzten Spieler aussieht und welche Erwartungen Thomas Tuchel an das Pokalspiel gegen Union Berlin hat, erfahren Sie ab Dienstagnachmittag bei der BVB-Pressekonferenz.